Story

Silvio Germann und seine Passion für das Detail

Mit Freunden zusammen sein. Geniessen. Wachsen.

Bereits seit vier Jahren kreiert und begeistert der sympathische Luzerner die Gäste im Sarganserland mit seinen aussergewöhnlichen Kochkünsten. Auch wenn er in Bad Ragaz ein zweites zuhause gefunden hat, das Zurückkehren zu seinen Wurzeln ist für Silvio Germann wichtig. Einmal im Monat versucht er nach Luzern zu kommen, um seine Familie und Freunde zu besuchen. Das liegt ihm am Herzen, dafür nimmt er sich Zeit.

Es sind enge Freunde die Silvio zuhause besucht, sie kennen sich von der Primarschule und dem Fussball – sie sind zusammen aufgewachsen. Der eine ist in der Zwischenzeit Pilot, der andere ist engagiert mit seinem Start-up, und er selbst entwickelt sich zu einem der gefragtesten Spitzenköche überhaupt. Der Alltag ist hektisch, alle sind viel unterwegs – trotzdem kehren sie immer wieder nach Luzern zurück, um zusammen zu kommen und über alte und neue Zeiten zu philosophieren. Einmal im Jahr fährt Germann so richtig gross für seine Freunde auf und bekocht sie mit allem, was dazu gehört.

Solche Momente des Zusammenseins geniesst der Luzerner, daraus schöpft er seine Energie. Genauso wichtig sind ihm deshalb auch seine Wurzeln, die er in der Ostschweiz gepflanzt hat. «Man kennt sich in der Region, unterstützt sich und tauscht sich aus», so Germann über seine gemütliche Runde. Oliver Friedrich, Inhaber des Alten Torkels & Sommelier des Jahres 2017, kennt er schon seit seiner Zeit bei Andreas Caminada auf Schloss Schauenstein. Sie haben lange zusammengearbeitet, sind Freunde geworden und unterstützen sich heute gegenseitig bei ihren Projekten. Und auch Francesco Benvenuto, Restaurantleiter im IGNIV, schätzt Germann nicht nur als exzellenten Sommelier, sondern auch als guten Freund.

Solche Momente mit Freunden sind unbezahlbar: Zusammen sein, ein gutes Glas Wein geniessen, etwas zu knabbern und sich austauschen – über Expertenwissen, den Bäcker in der Region, ein neues Gericht, oder einfach wie es gerade so läuft. «Dieser Austausch und das Zusammensein in ungezwungener Atmosphäre schätze ich sehr. Es stärkt einem für seine tägliche Arbeit, inspiriert und lässt Freundschaften weiter wachsen», so Germann.

Und wenn er mal Ruhe von allem braucht, zieht er sich auf den Golfplatz zurück. «Man muss sich Zeit dafür nehmen, wie für gute Freunde», schmunzelt Germann. Man kann es nicht einfach so schnell machen. Man muss investieren und manchmal auch etwas geduldiger sein als einem lieb ist.

Apropos Geduld – von sich selber sagt der junge Koch er habe diese auf jeden Fall mit anderen Menschen, weniger jedoch mit sich selbst. Stellt sich die Frage: Woher nimmt er die Besonnenheit für seine kulinarischen Kreationen? Von der ersten Idee im Kopf bis in den Teller ist jedes Detail von Bedeutung. Von den einzelnen Zutaten bis zur gemeinsamen Komposition – alles muss zusammenspielen.

 

Besonders bei den letzten Handgriffen ist Geduld gefragt, jede einzelne Zutat wird sorgfältig auf dem Teller angerichtet. Beobachtet man einen Spitzenkoch bei dieser detailreichen Prozedur wird schnell klar: Feingefühl und eine kreative Ader sind neben den Begabungen als Koch durchaus gefragte Fähigkeiten. Wie ein Künstler seine Gedanken und Emotionen auf die Leinwand bringt, so vollendet ein Spitzenkoch sein Kunstwerk im Teller.

Im Kopf habe er immer eine genaue Vorstellung – die Idee exakt so auf den Teller zu bringen, sei die Herausforderung. Für einen Spitzenkoch ist das sozusagen der Höhepunkt, wo alles zusammenkommt und die Geduld sich im Detail auszahlt: «Für jedes einzelne Gericht bereitet man so viel vor, investiert Zeit und Leidenschaft. Das soll man auf dem Teller auch sehen und natürlich im Gaumen schmecken», so Germann.

Das Gastronomiekonzept des IGNIV, ist auch das woraus Silvio seine Kraft schöpft: Die Freude am Zusammensein – ob im Privatleben mit seinen Freunden oder in der Küche des Grand Resorts mit seinem unschlagbaren Team, die für den aufstrebenden Jungkoch auch Freunde geworden sind.

Zur Serie

Mehr Impressionen im Video

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Datenschutzerklärungen

You are using an outdated browser. Please update your browser to view this website correctly: https://browsehappy.com/