Es gibt kaum etwas Lustvolleres, als mit Kräutern zu kochen. Doch: Selten braucht man alle vorhanden Kräuter, zu oft landet ein Teil im Abfall. Dabei kann man überzählige Kräuter ganz einfach in wunderbare Küchenhelfer verwandeln.

Es gibt dafür verschiedene Möglichkeiten. Die simpelste: Kräuter ganz einfrieren und dann direkt aus dem Tiefkühler zum Kochen verwenden. Fast noch idealer ist, wenn man die Kräuter schon hackt und mit Olivenöl zu Eiswürfeln gefriert. Gerade Basilikum bewahrt so mehr von seiner Frische. Und: Natürlich lassen sich Kräuter jederzeit auch zu Kräuterbutter verarbeiten. Die macht man beispielsweise so: 200g Butter (sehr weich) mit fein gehackten Kräutern mischen. Mit Zitronensaft, Pfeffer und Salz abschmecken und einfrieren, idealerweise in Portionen. So hat man, beispielsweise an einem Grillabend, stets hausgemachte Kräuterbutter zur Hand.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Datenschutzerklärungen

You are using an outdated browser. Please update your browser to view this website correctly: https://browsehappy.com/