Hausgemachtes ist en vogue. Sich an eine Delikatesse zu wagen, die man sonst immer fixfertig kauft, lohnt sich. Senf
etwa kann man ganz einfach selber herstellen.

Die Grundzutaten sind Senfkörner, Wasser, Essig, Salz, Zucker oder Honig. Dunkle Senfkörner sind schärfer als helle, je nach Geschmack kann man da eine ganz persönliche Lieblingsmischung herstellen. Beispielsweise so: 50 g Senfkörner im Mörser zu einem Pulver zerstossen. 40 ml Wasser, 30 ml guten Essig, 2 gestrichene Teelöffel Zucker und ½ gestrichener Teelöffel Salz dazugeben. Je nach Konsistenz, die man mag, kann man alles mit dem Stabmixer noch vermischen. Dann sollte der Senf etwas ziehen. Ein paar Stunden reichen, ein paar Tage im Kühlschrank intensivieren das Aroma. Natürlich kann man Senf nach Belieben ergänzen, mit frischen Kräutern, mit Chili, oder auch mit Kohle, wie das viele Starköche heute machen.

Und übrigens: Falls Sie keinen Mörser zur Hand haben, können Sie auch alles mit dem Stabmixer machen. Dafür einfach die Senfkörner mit Wasser und Essig eine bis zwei Stunden ziehen lassen. Dann mixen und zum Schluss Salz und Zucker dazugeben und nochmals mixen.

This post is also available in: Englisch Französisch

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Datenschutzerklärungen

You are using an outdated browser. Please update your browser to view this website correctly: https://browsehappy.com/