Zu Tanja Grandits’ fruchtigem, blütenduftigem Gazpacho bricht Weinexpertin Britta Wiegelmann eine Lanze für hochwertigen Lambrusco.

Wenn Sie beim Wort Lambrusco zusammenzucken, haben Sie wahrscheinlich eine Erinnerung an Ihre Studentenzeit. Oder im Gegenteil keine Erinnerung – der berauschenden Wirkung des roten Sprudlers sei dank! Die Chance ist gross, dass Sie seitdem keinen Drang verspürt haben, jemals wieder Lambrusco zu probieren. Tja, und nun komme ich und schlage Ihnen zu Tanja Grandits‘ sommerlichem Wassermelonen-Rosen-Gazpacho genau diesen Wein vor. Aber eben nicht den Typ aus Ihren jungen, wilden Jahren. Wussten Sie nämlich, dass es den roten Schaumwein aus der Emilia-Romagna auch in trocken gibt? Und der schmeckt verdammt gut: fruchtig, knackig, herb, charaktervoll. Der Frische des Melonensüppchens gibt er ein belebendes Prickeln mit, und zum würzigen Fetakäse bildet er einen gelungenen Kontrast. Tanja Grandits übrigens hält ihre Gerichte oft in einer Grundfarbe. Die rosa Paarung sollte also ganz in ihrem Sinne sein.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Datenschutzerklärungen

You are using an outdated browser. Please update your browser to view this website correctly: https://browsehappy.com/